Justiz: mehr als ein Job

Was fällt dir beim Stichwort „Justiz“ ein? Schwarze Roben? Die Justitia mit Augenbinde und Waage? Dicke Gesetzbücher? Stimmt. Uns fällt noch mehr ein: Etwas machen mit Sinn! Die Gerechtigkeit stärken! Für Menschen und mit Menschen arbeiten! In krisenfesten Berufen, die dir Vielfalt, Sicherheit und tolle Karrierechancen bieten. Mehr erfahren:

Was ist Justiz?

Die Justiz ist die dritte Gewalt in unserer Demokratie – und ein wichtiger Arbeitgeber mit mehr als 20.000 Beschäftigten allein in Bayern. Erfahre mehr in der Check-Box:

Checkerwissen: Justiz ist ...

Arbeiten in der Justiz: Mach Gerechtigkeit!

Als eine der drei Gewalten in unserem Staat hat die Justiz eine gewaltig wichtige Aufgabe. Sie sorgt für Recht und Gerechtigkeit, für Sicherheit und für ein geordnetes Miteinander. Wenn du nach mehr suchst als nur einem Job, dann bist du in der Justiz genau richtig:

Trag dazu bei, dass Menschen zu ihrem Recht kommen. Hilf mit, dass Schwächere eine Stimme haben und gehört werden.

Von der Geburt bis zum Tod, beim Vertragsabschluss oder beim Rechtsstreit: An vielen wichtigen Stationen im Leben kommen Menschen mit der Justiz in Berührung. Arbeite in der „Justiz-Familie“ mit Menschen und für Menschen!

Die Justiz beschäftigt sich mit wertvollen Dingen, zum Beispiel beim Hauskauf oder beim Vererben. Und mit den kostbarsten Werten überhaupt: Unserem Leben, unserer Würde und Freiheit, unseren Grundrechten! Arbeite mit für diese Werte, die uns als Menschen schützen und als Gesellschaft stärken!

Gesetze sind keine trockene Theorie. Hinter jedem Paragraphen steht eine Geschichte, hinter jedem Aktenzeichen ein persönliches Schicksal. In der Justiz arbeitest du mitten im Leben: Begleite Menschen in besonderen Situationen: während eines kurzen Info-Gesprächs oder intensiv, über einen längeren Zeitraum.

In der Justiz wirst du wertgeschätzt, als Person und für deine Fähigkeiten. Du wirst unterstützt und gefördert, während deiner Ausbildung und deiner gesamten Karriere. Und: Du hast einen krisenfesten Beruf, der dir immer neue Chancen bietet!

Kurz erklärt: Justiz-Familie

Die Menschen, die in der Justiz arbeiten, nennen sich gern die Justiz-Familie. Das hat zwei Gründe:

  • Schon während deiner Ausbildung an der Akademie lernst du deine künftigen Kolleginnen und Kollegen beruflich und privat näher kennen. Im Laufe deiner Karriere begegnest du vielen von ihnen wieder – wie in einer großen Familie.
  • In der Justiz herrscht ein entspanntes, gutes Klima. Zwischen Richtern und Justizfachwirten gibt es ein Miteinander, schildert Justizfachwirtin Stefanie . Ich arbeite nicht für den Richter, sondern mit ihm!
Ein junger Mann hält einen Aktendeckel; mit der anderen Hand klatscht er jemanden ab.

Benny ist Justizfachwirt. In seinem Beruf verbindet er wichtige Verwaltungsaufgaben bei Gericht und die Arbeit mit Menschen und für Menschen. Mehr erfahren: Was machen Justizfachwirtinnen und Justizfachwirte?

Jetzt bewerben
für den Ausbildungsstart 2022

Noch bis 31. Mai 2021 kannst du dich für die Ausbildung in der Justiz (2. Qualifikationsebene) bewerben. Die wichtigsten Infos & Links:

Justizfachwirt/in: Bewerbungsinfo

Berufe in der Justiz

In der Justiz arbeiten Beamtinnen und Beamte sowie Angestellte. Weder verbeamtet noch angestellt sind Richterinnen und Richter; sie stehen in einem „öffentlich-rechtlichen Dienstverhältnis“. Anders als Beamtinnen und Beamten sind sie nicht weisungsgebunden. Das heißt: Sie haben keine Vorgesetzten, die Ihnen Anweisungen geben können. Sie müssen niemandem folgen, nur Recht und Gesetz.

Neben den Berufen für Juristinnen und Juristen (zum Beispiel Richterin, Staatsanwalt, Notarin, Rechtsanwalt oder Rechtspflegerin) gibt es in der Justiz auch attraktive Ausbildungsberufe, zum Beispiel:

  • Gerichtsvollzieher/in
  • Justizfachwirt/in
  • Justizwachtmeister/in.
  • Verwaltungsinformatiker/in

Eine Ausbildung in der Justiz eröffnet dir vielfältige Einsatzmöglichkeiten und Aufstiegschancen! Als Justizfachwirt/in kannst du in verschiedensten Bereichen arbeiten, vom Familiengericht bis zum Grundbuchamt. Wenn du Karriere machen möchtest, kannst du dich weiterbilden und sogar studieren. Zum Beispiel Rechtspflege an der Hochschule für den öffentlichen Dienst in Starnberg. Genau dafür hat sich Stefanie entschieden – lern sie kennen: zu Stefanies (Foto-)Story

Auf der Website des Bayerischen Staatsministeriums der Justiz findest du alle Infos zu den Berufen und der Ausbildung in der Justiz: zum Karriereportal der Bayerischen Justiz

Ich sorge dafür, dass ein Prozess vorangebracht wird. Damit schaffe ich auch ein Stück weit Gerechtigkeit.
Benny, Justizfachwirt. Mehr erfahren: zu Bennys Bildern & Story
Weitere Themen
  • BERUFSINFO Was macht ein/e Justizfachwirt/in?

    Von Akte bis Zivilgericht: In der Justiz erwarten dich vielfältige Aufgaben und Einsatzbereiche! Jobinfo Justizfachwirt/in

  • MENSCHEN Fotostory: Benny, Justizfachwirt

    Hier siehst du Benny in Robe. Und er verrät dir, was er an Gerichtsprozessen spannend findet: Story: Benny, Justizfachwirt

  • HINTERGRUND Justiz: mehr als ein Job!

    Was macht die Justiz als Arbeitgeberin so besonders und spannend? Und wie machst du Gerechtigkeit? Erfahre mehr: Justiz: mehr als ein Job